COVID-19 müde?

Manchmal möchte ich einfach nur noch, dass es aufhört

das ganze Theater wegen COVID-19, Todeszahlen, Einschränkungen, Proteste, Brutalität und all das. Ich fühle mich verloren und werde langsam – mit Schrecken – davon überzeugt, dass dieses „neue Normale“ die neue Realität zu sein scheint.

Doch dann lernte ich einen 87-Jährigen kennen, der erzählte, dass er Kinderlähmung, Diphtherie, Vietnam und Proteste durchlebt hat, und doch war er immer noch vom Leben verzaubert. Er schien überrascht, als ich ihm sagte, dass das Jahr 2020 eine besondere Herausforderung für ihn sein müsse.

„Nein“, sagte er langsam und bedächtig, schaute mir direkt in die Augen und mit einem Kopfnicken: „ich habe vor langer Zeit gelernt, die Welt nicht durch die gedruckten Schlagzeilen zu sehen. Ich sehe die Welt durch die Menschen, die mich umgeben. Ich sehe die Welt mit der Erkenntnis, dass wir viel lieben können.

„Deshalb entschied ich mich, meine eigenen Schlagzeilen zu schreiben:

„Ehemann zeigt seiner Frau besondere Liebe heute.

„Familie lässt alles stehen und liegen, um an Großmutters Bett zu kommen.“

Er nahm meine Hand und tätschelte sie: „Alter Mann gewinnt neuen Freund.“

Seine Worte kollidierten mit meinen Sorgen und befreiten sie von der Leine, an denen ich sie festgehalten hatte. Sie schwebten davon, und mein Geist fühlte sich erneuert.

Meine Schlagzeile lautet nun: „Frau überwältigt vom Geist der Herzensgüte und der Erinnerung daran, dass unsere Fähigkeit zu lieben niemals enden wird!“

– Das Ist die Geschichte, die mir ein Freund geschickt hatte.

Diesen 87-jährigen Mann traf ich zwar nicht, aber nachdem ich die Geschichte gelesen hatte, konnte auch ich meine Schlagzeilen umschreiben: „Frau, die durch die Erinnerung erneuert wurde, dass ein wenig Liebe zu zeigen einen langen Weg geht.

Wie wunderbar, dass wir, indem wir uns auf die Schönheit um uns herum konzentrieren und Freundlichkeit üben, nicht nur unsere eigenen Schlagzeilen umformulieren können, sondern auch andere in die Lage versetzen, ihre eigenen umzuschreiben. Was wird deine heutige Schlagzeile sein? – Mit freundlicher Genehmigung von Lilia Potters, mehr von ihr hier

* * *

Die Jahreszeiten des Lebens

Eine Botschaften von Jesus für dich

Hast du dich jemals gefragt, warum es so aussieht, als ob manche Menschen ein vom Glück gesegnetes Leben führen? Sie scheinen bei blendender Gesundheit und erfolgreich im Berufsleben zu sein und ein großartiges Familienleben zu führen, während andere Menschen ein Leben voller Prüfungen und Kämpfe in allen Richtungen zu ertragen scheinen?

Eine einfache Antwort wäre, dass es nicht klug ist, zu vergleichen. Es stimmt zwar, dass man lernen muss, nicht zu vergleichen, aber im Leben eines jeden Menschen geht hinter den Kulissen viel vor sich, was andere oft nicht sehen. Wenn du das verstehst, ist es für dich leichter, nicht zu vergleichen.

Ein Teil der Antwort findet sich in den weisen Worten des Predigers: „Alles hat seine Zeit, alles auf dieser Welt hat seine ihm gesetzte Frist“. – Prediger 3,1 Nicht jeder durchläuft gleichzeitig schwierige Situationen oder Jahreszeiten, aber jeder erlebt sie irgendwann.

Kein Leben ist vollständig ohne Zeiten des Leidens, der Traurigkeit und der Schwierigkeiten. Ich erlaube jedem Menschen, verschiedene Arten von Schwierigkeiten zu erleben und zu durchkämpfen, denn durch diese lernt man, sie zu überwinden. Durch die Erfahrung, am Ende deiner selbst zu sein, lernst du, dich an mich zu klammern (oder erst einmal, zu mir auszurufen) und meine Kraft und Stärke zu finden. Es braucht oft Verzweiflung, um dich an diesen Punkt zu bringen, und oft resultiert die Verzweiflung aus Zeiten großer Schwierigkeiten heraus.

Wenn du versucht bist, jemanden anzuschauen und zu denken, dass er nie viele Schwierigkeiten im Leben zu haben scheint, zumindest nicht solche, die mit deinen vergleichbar sind, kannst du sicher sein, dass jeder Schwierigkeiten hat oder noch haben wird.

Was für dich wie das ideale Leben oder die idealen Umstände aussieht, kann für jemand anderen in Wirklichkeit ein Leben mit großen Opfern bedeuten. Wenn du in diesen Situationen in das Herz oder das Leben eines anderen Menschen schauen würdest, würdest du oft sehen, dass er große Opfer gebracht hat, um das zu werden, was er ist.

Ich sehe all die geheimen Dinge des Herzens, die du nicht sehen kannst. Manche Menschen scheinen aufgrund ihrer Umstände sehr zu leiden und haben dennoch eine Quelle inneren Glücks und Zufriedenheit in sich, die die von anderen, die weniger herausfordernde Probleme haben, übersteigt. Vielleicht bist du versucht, ein gesegnetes Leben als ein sorgloseres oder sichtbar erfolgreicheres Leben mit weniger Problemen, Schwierigkeiten oder Gebrechen anzusehen. Ich betrachte das gesegnete Leben als ein volles Leben – ein Leben, das reich ist an Glauben, Tiefe des Geistes, Verständnis, aufopfernde Liebe und Sorge für andere, eine innige Beziehung zu mir, innere geistliche Stärke und ein Herz des Mitgefühls. Oft kommen diese Schätze des Geistes, diese unbezahlbaren Qualitäten, nicht ohne Prüfungen, Leiden oder das Überwinden großer Schwierigkeiten, die als Lehrer dienen.

Ich kann dir versichern, es gibt einen Himmel und dort wird jeder ein glückliches Leben führen. Es wird kein Leiden, keine Traurigkeit mehr geben, oder Zeiten, in denen man durch sehr schwierige Umstände hindurch muss ohne zu wissen, wohin alles führt. Aber die Eigenschaften, die du durch diese schwierigen Bedingungen in diesem Leben erlangst, werden für die Ewigkeit mit dir gehen. Deine Zeit in diesem Leben ist deine Chance, diese Tugenden zu erlangen, durch Erfahrungen, die du nur auf Erden haben wirst. Obwohl es Schwierigkeiten gibt, führen sie zu wertvollen Lektionen, die von allen gelernt werden, die durch das Feuer gehen und die Prüfungen ertragen.

Entscheide dich dafür, von jeder Erfahrung und Jahreszeit im Leben zu lernen, um in der Schule des Lebens zu brillieren und zu überwinden. Und wenn du jemanden siehst, der es leichter zu haben scheint oder mehr zu zeigen hat, denk daran, dass du nicht weißt, was hinter den Kulissen in seinem oder ihrem Leben passiert ist. Jeder Mensch erlebt Schwierigkeiten und steht vor herausfordernden Wachstumschancen. Vielleicht haben sie gelernt, es hinter einem Lächeln zu verbergen, oder vielleicht sind sie jetzt nicht in dieser Lebensphase. Denke daran, dass du nicht das vollständige Bild sehen und nicht alles begreifen kannst, was das Leben eines jeden Menschen ausmacht.

Dein Teil ist es, das Beste aus dem Leben zu machen, das ich dir gegeben habe. Wenn du in den Himmel kommst, wirst du verstehen, wie ich jeden einzelnen Kampf, jede Herausforderung, jeden Verlust und jede schwierige Saison deines Lebens zu deinem Wohl bearbeitet habe. Du wirst dankbar sein, wenn du siehst, wie jedes Kreuz, das du im Leben getragen hast, perfekt gestaltet wurde, um deinen Glauben zu stärken und deinen Charakter auf eine schöne Art und Weise abzurunden.

* * *

Lebensabschnitte

 Sally García

Die heutigen populären Botschaften lehren uns, im Moment zu lebenAchtsamkeit zu üben, tief durchzuatmen … Aber manchmal sind unsere Momente mehr als nur Momente – sie erstrecken sich über viele Zeitabschnitte. Und das erfordert mehr als einen Atemzug. Eines der wunderbaren Dinge am Älterwerden ist, dass ich seit vielen verschiedenen Jahrzehnten lebe, so, wie viele meiner Freunde. Diese Jahre haben uns Einblicke gegeben, und während wir Erfahrungen sammeln, werden sie wie zu Juwelen, die man zu schätzen weiß.

Ich habe mich nicht immer so gefühlt. Als ich jünger war und mich in einer schwierigen Situation befand, sah ich nicht über das Hindernis hinweg. Ich hatte das Gefühl, dass das Problem nie enden würde. Ich hatte nicht die Erfahrung, um zu wissen, dass ich früher oder später auf der anderen Seite der Herausforderung herauskommen würde –wahrscheinlich klüger und besser dran durch die Erfahrung.

Dann, eines Tages, änderten die ersten Verse aus Prediger 3 meine ganze Denkweise, wie der sprichwörtliche „Heureka-Moment“, oder treffender ausgedrückt, die „Stimme des Herrn“. Ich las:

Alles hat seine Zeit, alles auf dieser Welt hat seine ihm gesetzte Frist:
Geboren werden hat seine Zeit wie auch das Sterben. Pflanzen hat seine Zeit wie auch das Ausreißen des Gepflanzten.
Töten hat seine Zeit wie auch das Heilen. Niederreißen hat seine Zeit wie auch das Aufbauen.
Weinen hat seine Zeit wie auch das Lachen. Klagen hat seine Zeit wie auch das Tanzen.
Steine zerstreuen hat seine Zeit wie auch das Sammeln von Steinen.
Umarmen hat seine Zeit wie auch das Loslassen.
Suchen hat seine Zeit wie auch das Verlieren. Behalten hat seine Zeit wie auch das Wegwerfen.
Zerreißen hat seine Zeit wie auch das Flicken. Schweigen hat seine Zeit wie auch das Reden.
Lieben hat seine Zeit wie auch das Hassen. Krieg hat seine Zeit wie auch der Frieden.
– Prediger 3,1-8

Das hat mich so tief angesprochen, dass ich es auswendig gelernt habe (eine echte Herausforderung, alles richtig zu behalten), und jedes Mal, wenn ich es wiederhole, kommen mir neue Anwendungen in den Sinn.  Zum Beispiel kann eine Zeit der Umarmung und eine Zeit des Unterlassens der Umarmung sein, wenn jemand, den ich liebe, weit weg ist, oder es kann die Situation sein, in der ich mich zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels befinde, in der wir Liebe zeigen, indem wir die Quarantäne aus Gesundheitsgründen aufrechterhalten.

Nach dem Tsunami und der Erdbebenkrise 2010 in Chile haben wir uns mit vielen Familien angefreundet, die drei harte, regnerische, kalte und matschige Winter in fadenscheinigen Notunterkünften verbrachten. Es kam uns wie eine Ewigkeit vor. Das unmittelbare gemeinsame Ziel war es, wieder in stabilen, warmen und trockenen Häusern leben zu können. Während dieser drei Jahre erlebten diese Familien intensiv eine Zeit des Zusammenbruchs und eine Zeit des Aufbaus, eine Zeit des Empfangens und eine Zeit des Verlierens, eine Zeit des Bewahrens und eine Zeit des Wegwerfens. Dann kam der Tag, an dem die letzten provisorischen Lager endlich geschlossen wurden und jede Familie ihr eigenes Haus oder ihre eigene Wohnung hatte. Es war eine Zeit zum Lachen und eine Zeit zum Tanzen.

Und das Leben ging weiter. Die Zeit in den Lagern ist zu einer weiteren Phase ihres Lebens geworden. Seit der Nacht des Erdbebens und des Tsunami sind zehn Jahre vergangen. Die Erinnerung, die Erlebnisse, die Zeiten des Weinens und Trauerns und die Zeiten des Lachens und Tanzens gehören alle zu dieser Periode. Jede Familie kann zurückblicken aus der Sicht, monumentale Herausforderungen bewältigt und siegreich überstanden zu haben. Sie haben gelernt, sich für die neuen Phasen zu wappnen.

Ich habe viele Jahre als Missionar in einer Gemeinschaft gelebt, als Lehrer, als Krankenhausclown und als freiwilliger Helfer. Ich erlebte auch meine Zeiten des Weinens und meine Zeiten des Lachens. Wenn ich jetzt zurückblicke, birgt jede Zeitspanne kostbare Erinnerungen, die ich für nichts auf der Welt ändern würde.

Neulich dachte ich an weitere Lebensabschnitte:

Eine Zeit, um ein Kind zu sein und eine Zeit, um erwachsen zu werden, eine Zeit, um jung zu sein und eine Zeit, um zu altern;
Eine Zeit, um ein Elternteil zu sein und eine Zeit, um Großeltern zu sein, eine Zeit, um schnell voranzugehen und eine Zeit, um langsam voranzugehen;
Eine Zeit der Fürsorge und eine Zeit umsorgt zu werden, eine Zeit der Stärke und eine Zeit der Krankheit;
Eine Zeit des Lernens und eine Zeit des Lehrens, eine Zeit des Erfolges und eine Zeit des Scheiterns;
Eine Zeit des Gewinnens und eine Zeit des Verlierens, eine Zeit, die Konvention zu respektieren und eine Zeit, die Konvention zu brechen;
Eine Zeit des Fehlermachens und eine Zeit des Richtigstellens, eine Zeit des Vergebens und eine Zeit des Vergeben Werdens;
Eine Zeit des Reichtums und eine Zeit der Not, eine Zeit des Überschusses und eine Zeit der Entbehrung.

Mein Mann und ich befinden uns inmitten einer ruhigen Phase. Obwohl wir offiziell „Senioren“ sind, erfreuen wir uns guter Gesundheit und geistiger Fitness. Wir sind immer noch körperlich aktiv, aber wir haben das Glück, dass wir etwas langsamer und in unserem eigenen Tempo gehen können. Ich glaube, wir genießen das Leben jetzt sogar mehr. Ich verbringe mehr Zeit mit Lesen, Studieren und Schreiben über Dinge, die mich tiefgehend interessieren. Ich habe eine Reihe von Hobbys. Wir haben ein Netzwerk von gleichgesinnten Freunden und Menschen, denen wir geistlich dienen. Wir sind immer noch sehr dankbar, dass wir Gottes Botschaft mit anderen teilen können.

Ich glaube, die meisten von uns betrachten den letzten Lebensabschnitt mit ein wenig Beklommenheit. Das „Was wäre, wenn“ droht über unseren Köpfen. Doch inzwischen haben wir gelernt, dass Er in jeder Jahreszeit bei uns ist. Der Hohe und Erhabene, der in der Ewigkeit wohnt, der, dessen Name der Heilige ist, – Jesaja 57,15  wohnt auch hier und jetzt bei uns; und Gott hat alles schön gemacht zu seiner Zeit. – Prediger 3,11

Bild könnte enthalten: 8 Personen, Personen, die stehen

Sally und ihr Mann – von ihrer FB- Seite

Mehr Artikel von Sally Garcia findest du hier

 

5 Gedanken zu “COVID-19 müde?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s