Gab es die alten Propheten tatsächlich?

Sind die Schriften der alten Propheten alles nur jüdischen Mythen?

Ein interessanter Artikel von meinem Freund Mark McMillion

4-1-Propheten existiert

Eine Reihe von Leuten haben mir geschrieben, um mir zu sagen, dass die Prophezeiungen von Daniel alles Mythen sind, ohne historische Fakten. Ich bin sicher, dass Millionen von Menschen das gesagt haben und es wahrscheinlich auch glauben. Aber ist das tatsächlich so? Sind die Prophezeiungen von Daniel (oder Jesaja oder David zum Beispiel) nur totale Erfindungen? Erfindungen, Fiktionen von gerissenen, gewieften Männern, um die Menschheit zu täuschen und zu versklaven?

Einige von euch werden das vielleicht seltsam finden, aber glaube mir, es gibt Hunderte von Millionen Menschen, die die Dinge so sehen, und ich höre fast jeden Tag von ihnen. Und letztendlich, wie können wir das wirklich wissen? Diese Schriften stammen von vor Hunderten von Jahren vor Jesus, für viele Menschen eine Geschichte aus antiken Zeiten. Daher ist leicht anzunehmen, dass es keine wirkliche Möglichkeit gibt, das bestimmt sagen zu können. Und so folgt die Annahme, es sei wahrscheinlich etwas, das eine andere Rasse, eine andere Nationalität oder Überzeugung meiner Rasse oder Glaubensüberzeugung aufgezwungen wurde. Und einige kommen zu dem Schluss, dass es einfach alles völliger, absolut totaler, Unsinn ist!

Aber ist es das? Ist es möglich, auf den Grund und den empirischen Fakten der Materie zu kommen, ohne gänzlich religiös und mystisch zu werden? Glücklicherweise ist die Antwort ein eindeutiges ja. Du gehörst vielleicht nicht meiner Rasse, Nationalität oder meinem Glauben an, aber einige Dinge werden von allen verstanden, auch außerhalb dieser Begrenzung oder Klassifizierungen. Du magst meine Ansichten nicht teilen oder gar „mein Volk“ mögen, aber wenn ich sagen würde: „Zwei plus zwei macht vier“, würde die Mehrheit von euch daran keinen Fehler finden. (Lach nicht aber es gibt diejenigen, die definitiv mit dieser Behauptung argumentieren werden.)

Wie können wir also faktisch wissen, dass die alten Propheten tatsächlich und in dem Ausmaß in Wirklichkeit existierten?“

Die beste Antwort, die ich einem so breiten Spektrum von Menschen, Überzeugungen und Ansichten aller Art geben kann, ist folgende:

4-2-dead-sea-scrolls

Beschäftige dich mit den Schriftrollen vom Toten Meer.*1

Es geht hier nicht um deinen Glauben kontra meinem, oder deine Nation gegen meine. Diese Funde sind ungefähr so sicher und unbestritten, wie du nur sicher stellen kannst, wenn es um die Fakten in unserer modernen Zeit geht.

4-3-QumranHier ist, was passiert ist. 1947 warf ein Hirtenjunge, der nach verlorenen Schafen suchte, einen Stein in eine Höhle im Jordantal nahe dem Toten Meer. Und er hörte, wie dabei etwas kaputt ging. Er kroch in die Höhle und fand eine Anzahl alter Urnen, von denen einige Schriftrollen enthielten. So wurden die Schriftrollen vom Toten Meer entdeckt. Diese Schriftrollen in diesen Urnen sind ungefähr zu Jesu Zeiten vor 2000 Jahren in diesen Höhlen aufbewahrt worden. Sie gelten als die wohl bedeutendste und erstaunlichste archäologische Entdeckung der letzten 100 Jahre.

Und lass mich auch das  hier noch hinzufügen, es geht hier nicht um oder ist abhängig vom Judentum, Islam, Christentum, Kommunismus, Hinduismus, Buddhismus oder einem anderen Glauben. Es geht um etwas so Bestimmtes und Konkretes, wie alles, was in unserer Zeit als real oder Tatsache bekannt ist. Der Grund, warum diese Schriftrollen so bedeutsam sind, ist, dass sie zumindest Teile jedes einzelnen Buches im Alten Testament außer dem Buch Ester enthalten. Einige Bücher der Sammlung der Schriftrollen des Toten Meeres sind vollständig und komplett erhalten, wie das Buch Jesaja*2 und das 5. Buch Mose. – Das Buch Jesaja enthält Prophezeiungen über den kommenden Messias, dass er Emanuel heißen wird, was „Gott mit uns“ bedeutet – Kapitel 7,14. Unter welchen Umständen und wie er sterben wird und warum und wofür, das sich alles unumstritten in Jesus erfüllt hat – Jesaja 53,8; 61,1-2; Lukas 4,20,21 Vers 5 des 9. Kapitels spricht auch davon, was dieser Messias ist: Denn uns wurde ein Kind geboren, uns wurde ein Sohn geschenkt. Auf seinen Schultern ruht die Herrschaft. Er heißt: Wunderbar (das Wort bedeutet auch Wunder Erstaunlich, nach der NLB und KJV), Ratgeber, starker Gott, ewiger Vater, Friedensfürst.  

4-4-dead-sea-scrollsDas sind die tatsächlichen, wirklichen Schriften von vor 2000 Jahren, sichtbar, berührbar, völlig überprüfbar und von Wissenschaftlern auf der ganzen Welt als real bekannt, unbestritten, wenn es um die Fakten ihrer Existenz geht. Darüber hinaus stimmen diese alten Texte, wenn verglichen mit dem, was heute in den alttestamentlichen Schriften in den Bibeln unserer Zeit zu finden ist, ziemlich haargenau mit der Art und Weise überein, wie sie uns heute bekannt sind.

Wenn also jemand bei der Behauptung bleibt, die alten Propheten – und damit die Bibel – seien nur Mythen, die wie Märchen weitergegeben, hunderte Male übersetzt und völlig unwürdig jedes Respekts sind, schlage ich vor, dass er oder sie selbst einige Recherchen in den Schriftrollen vom Toten Meer durchführt. Ich bin sicher, dass es seriöse Quellen für wissenschaftliche Informationen auch in deiner Sprache gibt, die viel detaillierter erklären, als ich es hier darüber konnte.

4-0-Propheten existiert

Dir mag vielleicht nicht gefallen, was die alten Propheten gesagt haben. Vielleicht wegen der Krise in den vergangenen 70 Jahren im Nahen Osten, du magst vielleicht sogar jemand sein, der ein starkes Vorurteil gegen alles hat, das auch nur im Entferntesten jüdisch ist. Aber ich hoffe und schlage dir auch vor, wenn du ein Suchender und Liebhaber der Wahrheit, der reinen und wahrhaftigen Wahrheit vom Gott der Wahrheit, dem Gott Abrahams*3, bist,  dass du diese Dinge erforschst, um herauszufinden, ob die alten Propheten Gottes eine Realität waren. Gott segne dich auf deiner Suche. Jesus sagte: „Sucht, und ihr werdet finden.“ – Matthäus 7,7

– – –

Absolute Wahrheiten einer unbeständigen Welt verkünden

Eine Zusammenstellung

Es gibt absolute Wahrheiten, die du wissen kannst, entgegengesetzt der modernen Lehre, es gebe keine Absolutheit. Die modernen Lehrer dieser Keine-Absolutheiten-Philosophie würden sagen, „du denkst, dass es eine Hand ist, aber du weißt wirklich nicht, dass es eine Hand ist; dir ist nur immer eingeredet worden, es sei eine Hand!“ Sie versuchen, dir zu beweisen, es sei unmöglich, überhaupt etwas mit aller Bestimmtheit sagen zu können, und versuchen damit, die akzeptierten Wahrheiten der menschlichen Existenz und der Wissenschaft und Religion zu zerstören. Aber wir wissen und glauben, dass das eine Hand ist und fast jeder mit normalem Menschenverstand, selbst ein kleines Kind weiß, dass das seine Hand ist. Warum also versuchen, ihm etwas Anderes einzureden? Man könnte sagen, „das ist genau genommen eine Ansammlung von 75% Wasser, einer Menge Kalzium und Knochen, verschiedener Mineralien und anderer Substanzen, usw.“ Aber es ist dennoch eine Hand!

Es gibt einiges, das du als absolute anerkannte Wahrheit hinnehmen musst, bewiesene Tatsachen! Lass dir nichts von den Keine-Absolutheiten-Theoretikern einreden. Das größte aller Absolutheiten ist Gott, und darum ist die Doktrin gegen den Absolutismus eine Philosophie des Satans. Wenn sie lehren, dass es keine Absolutheit gibt,   behaupten sie soviel wie, „Es gibt keinen Gott, keine Bibel, keine Moral. Du brauchst niemandem und nichts zu gehorchen oder Gesetze einzuhalten. Du brauchst dir von niemandem sagen zu lassen, was richtig oder falsch ist, du kannst tun und lassen, was du willst!“ Damit endest du im Chaos, in Anarchie und in Irritation.

Wir als Christen und Kinder des Herrn, müssen akzeptieren, dass es gewisse Dinge gibt, die wir mit Gewissheit kennen können, die von der Bibel und der menschlichen Erfahrung her seit tausenden von Jahren bewiesen sind, geistige Wahrheiten genauso wie die alltäglichen Dinge normalen menschlichen Daseins. – David Brandt Berg

* * *

Das Christentum, wenn es falsch wäre, wäre bedeutungslos, und wenn es wahr wäre, wäre es von unendlicher Wichtigkeit. Das einzige, das es nicht sein kann, ist nur von mäßiger Bedeutung zu sein. – C. S. Lewis

* * *

Die Wahrheit lässt sich nicht widerlegen. Bosheit mag sie attackieren und Unwissenheit mag sie verspotten, aber am Ende steht sie fest und sicher da. – Sir Winston Churchill

* * *

Es ist eine zentrale Irrlehre unserer Kultur, zu sagen, alle Wahrheit ist relativ: dass etwas für mich wahr ist, für dich aber etwas Anderes wahr sein kann. Diese Absurdität zerstört den Kern des Gedankens der Wahrheit … und ist das Ergebnis konfusen Denkens. Niemand kann ernsthaft glauben, dass ein Glaube, der sich selbst widerspricht, genauso wahr wäre. Der Ausdruck „Für mich stimmt es, für mich ist es wahr“ widerlegt sich selbst. Entweder ist etwas wahr oder es ist es nicht. …Könnten wir uns vorstellen, zu sagen, „Nun, für mich ist die Erde rund, für dich könnte sie aber flach sein“? Die Erde ist entweder rund oder flach, nicht aber beides, und was du oder ich davon halten, ist unerheblich. Du könntest behaupten, dass Religion und Ethik keinesfalls etwas mit der Wahrheit zu tun haben. Gut, verwende aber nicht das Wort „wahr“, doch wenn du es verwendest, dann mach es nicht unverständlich mit dem bedeutungslosen Zusatz „für mich“. – Keith Ward

* * *

Relativismus ist eine Revolte gegen die objektive Realität Gottes. Die reine Existenz Gottes schafft die Möglichkeit einer Wahrheit. Gott ist der allerhöchste und letzte Standard für alle, die sich auf die Wahrheit berufen – wer Er ist, was Er will, was Er sagt ist der außenstehende objektive Standard für das Maß aller Dinge. Wenn der Relativismus behauptet, es gebe keinen für alles gültigen Standard für Wahres und Falsches, spricht er wie ein Atheist. Er begeht Verrat an Gott. – John Piper

* * *

Moralisch zu handeln war für die gefallene Menschheit schon immer schwierig, doch zumindest gab es immer noch das Leuchtfeuer vom Leuchtturm moralischer Prinzipien, ungeachtet dessen, wie sehr das Meer moralischen Handelns toste. Doch dank des größten Teils unserer „Gedankenformer“ in der Schul- und anderer Bildung – den Medien – ist heute das Licht verloschen. Moral ist ein Nebel der Gefühle. Darum, wie Chesterton sagte: „Moral ist immer etwas fürchterlich Kompliziertes für jemanden, der alle seine Prinzipien verloren hat.“ Prinzipien bedeuten moralisch feste Werte. Unverrückbare Felsen unter der wechselhaften Brandung der Gefühle und des Handelns. … Wie bedeutend ist dieses Thema? Denn es handelt sich doch nur um Philosophie, und Philosophie besteht lediglich aus Ideen. Ideen aber haben Konsequenzen. Manchmal sind diese so folgenschwer wie ein Holocaust oder ein Hiroshima. Manchmal sogar von noch größerer Reichweite. Philosophie ist nur ein Gedankenwerk, aber sät man einen Gedanken, erntet man eine Handlung; sät man eine Handlung, erntet man eine Angewohnheit; sät man eine Angewohnheit, erntet man einen Charakter; sät man einen Charakter, erntet man ein Schicksal. Dies trifft genauso für die verschiedenen Gesellschaftsformen zu, wie es auch für jeden einzelnen Menschen zutrifft. – Peter Kreeft

* * *

Man sagt, die Wahrheit sei laut Definition immer exklusiv. Jesus behauptete, der Weg, die Wahrheit und das Leben zu sein. Geschichtlich gesehen wissen wir, dass Jesus solch eine Exklusivität beanspruchte. Hätte Er aber nicht diese Behauptung aufgestellt, würde Jesus ungerechtfertigterweise sagen, dass die Wahrheit allumfassend sei, was dann aber wiederum eine Unmöglichkeit ist. – Kim Triller

* * *

Allgemeiner Ansicht nach gibt es heute keine absolute Wahrheit mehr, nur Meinungen. Wenn es nur Meinungen gibt, dann ist die Meinung des einen nicht mehr wert als die Meinung des anderen. Die meisten Diskussionen über Christus sind einfach nur ein Meinungsaustausch. Die Idee, dass es Wahrheit gibt, ist unserem Denken größtenteils fremd geworden mit der Einstellung, wenn mir etwas gut erscheint, dann muss es wohl wahr sein. Und ob es nun gut ist oder nicht, wir messen die Vorteile einer Religion an dem, was sie ihren Anhängern Gutes tut.

Jesus sagte: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater außer durch mich.“ – Johannes 14,6 Petrus sagte: „In ihm allein gibt es Erlösung! Im ganzen Himmel gibt es keinen anderen Namen, den die Menschen anrufen können, um errettet zu werden.“ – Apostelgeschichte 4,12 Jesus Christus überragt alles, was Ihm vorausging, nicht, weil das, was er sagte, besser war oder vollständiger, auch wenn es so war, sondern weil Er selbst die Botschaft ist und in Gottes Offenbarung absolut unerreichte Vorrangstellung besitzt.

Das ist es, was der Verfasser des Briefes an die Hebräer schreibt:  denkt über diesen Jesus nach.“ – Hebräer 3,1 Und „…unsere Augen auf Jesus gerichtet halten!“ – Hebräer 12,2 Die Wahrheit ist kopflos, wenn wir sie von Christus abgeschnitten haben, etwas, was die Pharisäer taten und deswegen nichts vom geistigen Leben verstanden.

Wir könnten die Schrift in- und auswendig kennen, aber losgelöst von Christus, wird sie zu einem toten Buch. Vergleichsweise wäre es, wie eine Betriebsanleitung für ein neu gekauftes Auto. Wir lesen sie nicht um des Lesens willen. Vielmehr wollen wir den Wagen kennenlernen und ihn ganz ausnutzen können. Uns wurde die Bibel gegeben, damit wir Christus kennenlernen und alles, was uns durch Ihn zugutekommen kann. Es gibt da dieses alte Kirchenlied, „Brich du das Brot des Lebens“, mit dem fantastischen Vers, „Dich Herr, dich suche ich, in der Heiligen Schrift.“ Vom ersten Buch Mose bis zur Offenbarung führt jeder Vers am Ende zu Christus und Ihn zu kennen ist alles, worauf es ankommt. – Charles Price

* * *

* * *

Was ist Wahrheit?

Eine Botschaft von Jesus – mit Liebe für dich!

Diese jahrhundertealte Frage wird heutzutage immer weniger gestellt. Manche Menschen fragen nicht, denn sie sind so sehr damit beschäftigt, ihre materiellen Notwendigkeiten und Wünsche zu befriedigen, dass sie darüber ihre geistigen Bedürfnisse vergessen. Andere Menschen fragen nicht, denn sie befürchten, die Antwort gefalle ihnen nicht. Und manche Leute fragen nicht, weil sie glauben, es gäbe darauf keine Antwort. Ihr angeborener Hunger nach Wahrheit wurde abgestumpft von Skepsis, rationalem Denken und der heutigen Vorstellung von der „relativen Moral“, die das moderne Gedankengut durchdringt.

Aber hört die Wahrheit auf zu existieren, weil die Menschen nicht mehr nach ihr suchen oder sie nicht anerkennen wollen? Hören Gott und die geistige Welt auf zu existieren, weil sich so viele Menschen dafür entscheiden, nicht zu glauben? Natürlich nicht! Die Wahrheit ist die Wahrheit. Und sie ist nicht davon abhängig, ob jemand an sie glaubt. Selbst, wenn niemand an sie glaubte, würde sie realer und dauerhafter sein als die Welt, die du mit deinen fünf Sinnen erfassen kannst. Was du als Realität ansiehst, ist nicht mehr als ein schwacher Abglanz der tatsächlichen Welt – und das ist die Wahrheit!

Die Wahrheit ist geistige Realität. Und sie ist für alle da, die sie ernsthaft suchen. Ich habe euch den Schlüssel zu ihr gegeben, als ich sagte: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Wenn ihr euch nach meinen Worten richtet, seid ihr wirklich meine Jünger. Ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. Bittet, und ihr werdet erhalten, um was ihr gebeten habt. Sucht und ihr werdet finden. Klopft an, und die Tür wird euch geöffnet werden.” – Johannes 14,6; 8,31–32; Matthäus 7,7

Öffne mir dein Herz und empfange neues Leben – ewiges Leben. Lass dich von mir in alle Wahrheit führen und lass mich dich befreien! (Activated-Heft Jahrgang 13 Ausgabe 10)

***

Wenn also die Schriften der alten Propheten alles nur jüdischen Mythen wären und es keine absolute Wahrheit gäbe, dann gäbe es ja auch keinen Himmel und das ist für mich die schrecklichste Vorstellung. Ja ich kann sogar darüber aus Erfahrung sprechen. Ich war vor Jahren einmal schrecklich krank. Mir war so schrecklich schwindlig, dass ich mich nicht hinlegen konnte, sondern im Bett saß und mich mit den Händen an der Matratze festhielt. Ich hatte meine Augen geschlossen und alles war stockdunkel. Ich hatte das Gefühl, verloren im All zu sein und es war das Schrecklichste, was ich je empfunden habe. Dank Gott er war auch in der Stunde bei mir, auch wenn ich das von meinen Gefühlen her nicht empfunden habe und hat mich befreit wie er es versprochen hat. Wie es mir wieder besser ging, hatte ich solch ein Bedürfnis auf die Straße zu laufen und jeden zu fragen, ob er weiß, wie schrecklich das ist, ohne Gott zu sterben, verloren im All zu sein?
Damals lebtet ihr getrennt von Christus. Ihr wart vom Volk Gottes, Israel, ausgeschlossen und wusstet nichts von den Zusagen, die er ihm gegeben hatte. Euer Leben in dieser Welt war ohne Gott und ohne Hoffnung. – Epheser 2,12 
Denn ihr glaubt an die Hoffnung, die der Himmel für euch bereithält, wie ihr sie durch das Wort der Botschaft Gottes gehört habt. – Kolosser 1,5 

Aber:

Wie ist der Himmel eigentlich?

Eine Zusammenstellung

 Wie ein Kind, das plötzlich aufhört zu schluchzen, wenn es fest in die Arme seiner Mutter genommen wird, so wird die Umarmung des Himmels auf unsere Seelen wirken. – Ravi Zacharias

* * *

Der Himmel ist ein echter Ort, an dem das Volk Gottes eines Tages leben wird. In der Tat ist der Himmel der Ort, an dem Gott und die Engel leben. Johannes 14,1-3 spricht sogar davon, dass Jesus im Himmel einen Ort für uns zum Leben vorbereiten wird, Im Himmel werden die von Gott Geretteten neue Körper haben, ohne den Fluch der Sünde! Es wird niemanden geben, der im Himmel blind, taub oder lahm ist. (Jesaja 35,5-6; Philipper 3,21) … Am schönsten und besten ist, dass Gott sich im Himmel befinden wird, und Er dein Freund sein möchte. Er will bei dir wohnen und all deine Tränen abwischen. (Offenbarung 21,1-4) – Verfasser unbekannt

* * *

Jeder will etwas über den Himmel wissen und jeder will dorthin kommen. Laut jüngster Umfragen glauben fast 80% aller Amerikaner, dass es einen Ort namens Himmel gibt. Ich finde diese Statistik ermutigend, weil sie mir sagt, tief im Herzen des Menschen gibt es auch in diesem skeptischen Zeitalter etwas, das schreit: „Es muss mehr geben. Etwas mehr als den Schmerz und das Leiden dieses Lebens. Etwas mehr als ein Leben von 70 oder 80 Jahre auf dem Planeten Erde. Etwas mehr als geboren werden, leben, sterben und dann in der Erde begraben werden.“

Manchmal wird von einem „Vakuum in Gottes Form oder Gestalt“ im Herzen des Menschen gesprochen. Ich glaube, es gibt auch ein „Vakuum in Form des Himmels“, ein Gefühl, dass wir für etwas mehr als nur für dieses Leben geschaffen wurden. Wir wurden dazu geschaffen, für immer irgendwo zu leben. In Wahrheit wurden wir für den Himmel geschaffen. …

Die Bibel sagt uns alles, was wir wissen müssen, und ich glaube, sie sagt uns auch alles, was wir mit Sicherheit über den Himmel wissen können. …

Wie ist der Himmel? Hier sind sieben biblische Fakten über den Himmel. Er ist …

  1. Gottes Wohnort. Psalm 33,13
  2. Wo Christus heute ist. Apostelgeschichte 1,11
  3. Wo Christen hingehen, wenn sie sterben. Philipper 1,21-23
  4. Das Haus des Vaters. Johannes 14,2
  5. Eine Stadt, die von Gott entworfen und gebaut wurde. Hebräer 11,10
  6. Ein besseres Land. Hebräer 11,16
  7. Das Paradies. – Korinther 12,4; Offenbarung 2,7

Die meisten von uns haben gehört, dass der Himmel ein Ort ist, in dem die Straßen mit Gold gepflastert sind, die Tore aus Perlen und die Wände aus kostbaren Juwelen. Diese Bilder stammen aus Offenbarung 21, die uns das umfangreichste Himmelsbild der gesamten Bibel bietet. Wenn du mich fragst, ob ich glaube, dass diese Dinge buchstäblich wahr sind, ist die Antwort ja und nein. Ja, sie sind buchstäblich wahr, aber nein, der Himmel wird nicht so sein, wie wir es uns vorstellen. Er wird sehr viel großartiger sein! – Don Jones

* * *

Der Himmel ist ein Ort, genauso wie New York oder Chicago. – Charles Ferguson Ball

* * *

Als ich ein kleiner Junge war, machten wir einen Familienurlaub im südkalifornischen Disneyland. Auf unserer Fahrt dorthin versuchte mein Vater zu erklären, wie Disneyland aussehen würde. Aber als wir dort ankamen, wurde mir klar, dass man Disneyland nicht wirklich verstehen kann, bis man es selbst erlebt.

Einige Erfahrungen sind einfach unerklärlich.

Das Gleiche gilt für den Himmel. Menschliche Worte können die göttlichen Geheimnisse des Himmels nicht richtig erklären – aber Gottes Wort gibt einen kleinen Einblick, wie es sein wird.

Wir werden mit allen anderen Gläubigen des Himmels wieder vereint sein. Hebräer 12,22-23

Wir werden für unsere guten Taten hier auf Erden belohnt – deine Großzügigkeit, deinen guten Charakter und deinen Dienst. Das bedeutet nicht, dass wir durch unser gutes Handeln gerettet werden. Nur die Gnade Gottes durch das Opfer Jesu kann uns in den Himmel bringen. – Lukas 6,35

Wir werden Verantwortung haben. Wir werden unsere von Gott gegebenen Gaben und Talente nutzen, um das zu tun, was wir gerne tun. Lukas 16,10-12

Wir werden im Himmel eine Ruhe finden, wie wir sie uns nie hätten vorstellen können. Ja, wir werden arbeiten. Aber unsere Arbeit im Himmel wird eine erholsame Freude sein, keine Last. – Hebräer 4,9-11

Wir werden uns im Himmel freuen. Wir werden es genießen, mit Gott im Himmel zu sein. Wir werden es genießen, im Himmel zusammen zu sein. Matthäus 25,21

Zweifellos wollen wir alle wollen, dass unsere Familie und Freunde mit uns im Himmel sind. …

Für wen wirst du beten und mit Zuversicht daran glauben, dass Gott ihr Herz für Jesus und die Botschaft des Evangeliums öffnet? – Rick Warren

* * *

Jesus möchte, dass wir sowohl die Liebe im Himmel als auch den Ort verstehen, an den diejenigen, die Ihn lieben, gelangen, wenn sie einmal das Zeitliche verlassen haben. Und dort im Himmel gibt es solche Freude, Liebe, Zufriedenheit und solchen Frieden, wovon wir, die wir gerettet sind, hier nur einen Vorgeschmack kosten, aber dort in Fülle erleben werden.

Er möchte, dass wir verstehen, wie es ist, wenn wir in die Fülle Seiner Liebe und die Erfüllung der Verheißungen kommen, die Er gegeben hat. Der Himmel ist real; der Tod ist nur die Tür, durch die wir vom Leben, das wir jetzt leben, in die Ewigkeit gehen!

„Jetzt sehen wir die Dinge noch unvollkommen, wie in einem trüben Spiegel, dann aber werden wir alles in völliger Klarheit erkennen. Alles, was ich jetzt weiß, ist unvollständig; dann aber werde ich alles erkennen, so wie Gott mich jetzt schon kennt.“ – 1. Korinther 13,12

Viele Menschen auf der Welt behaupten, dass, wenn man durch die Türen des Todes geht, alles vorbei ist, es ist beendet, es ist Schluss. Sie irren sich! Du betrittst ein neues Leben: das Leben auf der anderen Seite des Schleiers. Du bist immer noch du. Du behältst deine Individualität. Du lebst, reifst und lernst weiter. Dein Geist geht weiter.

„Es gibt viele Wohnungen im Haus meines Vaters, und ich gehe voraus, um euch einen Platz vorzubereiten. Wenn es nicht so wäre, hätte ich es euch dann so gesagt? Wenn dann alles bereit ist, werde ich kommen und euch holen, damit ihr immer bei mir seid, dort, wo ich bin.“ – Johannes 14,2-3

Wenn wir aus diesem Leben gerufen werden, wenn wir an der Schwelle zur Ewigkeit stehen, lassen wir die Dinge dieses Lebens hinter uns – unsere irdischen Körper, unsere materiellen Güter. Wir werfen diese Dinge ab, wie man ein Kleidungsstück ablegt. Aber unser Geist, das, was wirklich unser „ich“ und „du“ ausmacht, tritt durch den Schleier und lebt für immer weiter. Unsere Erfahrung und unser Wissen – und vor allem die geistigen Dinge, die wir gelernt haben, was die Liebe, Freundlichkeit und Wahrheit betrifft – diese Dinge bleiben bei uns und wirken sich auf uns in Ewigkeit aus. Deshalb ist dies die Herausforderung: Werden wir die Lektionen lernen, die wir in diesem Leben lernen müssen, und sie anwenden?

In Gottes wunderbarem Reich der Liebe, egal was unsere Einschränkungen hier sind, dort werden wir Frieden des Herzens, des Verstandes und der Zufriedenheit des Geistes besitzen. Dort werden wir keine Angst haben, unsere Bedürfnisse werden im Übermaß erfüllt werden. Dort können wir wahre Liebe finden und die leeren Räume in unserem Leben, unseren Herzen, unserem Verstand und unseren Geistern füllen.

Jesus ist die Tür zum Himmel, und wenn du durch Ihn in ihn hineingehst, wird dein Leben in dieser Welt und in der Welt danach viel phänomenaler sein als alles, was du dir jemals vorgestellt hast! Du hast Jesus empfangen, also wirst du mit Ihm in Seinem, aufregenden, wunderbaren, erfüllenden, friedlichen Königreich der Liebe für immer leben!

Der Herr wird uns in Seiner Zeit in den Himmel bringen:

„Meine Zukunft liegt in deinen Händen.“ – Psalm 31,15a

„Denn so ist Gott. Er ist unser Gott für immer und ewig. Er wird uns allezeit führen und uns begleiten bis zum Tod.“ – Psalm 48,14

Wir werden irgendwann in den Himmel kommen! Aber in der Zwischenzeit hat der Herr für uns viel zu tun, unter anderem, so viele andere Menschen wie möglich in den Himmel zu bringen. – Aus den 12 Grundsteinen.

4-4-Akiane, heaven

Mein Volk lebt dann an einem Ort des Friedens und in sicheren Wohnungen, sorglos und ruhig. – Jesaja 32,18 Akiane Kramarik, gemalt im Alter von 12 Jahren.

* * *

*1 https://de.wikipedia.org/wiki/Schriftrollen_vom_Toten_Meer

*2 https://de.wikipedia.org/wiki/Jesaja

*3 http://markmcmillion.com/the-god-of-abraham/

B-Day

 

4 Gedanken zu “Gab es die alten Propheten tatsächlich?

  1. Danke für das „Spot-Light“ auf die alten Propheten,
    wenn man dann noch den „Sprung“ wagt und diese (vorallem Daniel) auf die Offenbarung Jesu, niedergeschrieben von Johannes, verbinden mag, dann …
    Mir ist zumindest die Kinnlade mehrfach herunter gefallen….

    Alles Liebe,
    Raffa.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s