Dein bester Freund

Dein bester Freund

Weißt du, wer dieser freundlich aussehende Mann auf dem Bild ist? Sein Name ist Jesus, und Er möchte dir sagen, dass Er dich liebt!

Als er vor fast 2000 Jahren auf diese Erde kam, ging Er überall umher, um Gutes zu tun. Er gab Hungrigen zu essen, heilte Kranke, tröstete Menschen, die traurig und gebrochenen Herzens waren und machte sie froh. Er liebte jeden, sogar die Ärmsten und die, auf welche alle anderen herabschauten.

Jesus zeigte immer besondere Liebe, Sorge und besonderes Verständnis für die Kinder, und Er war immer ihr Freund. In der Bibel steht, dass einige Mütter und Väter eines Tages, als Jesus zu einer Menschenmenge sprach, »ihre Kinder brachten, dass Er sie berühren sollte.« Es heißt jedoch weiter, dass Seine Jünger versuchten, diese Eltern fortzuschicken. Sie sagten, dass ihr Meister nicht gestört oder unterbrochen werden sollte.

»Als Jesus es aber sah«, steht in der Bibel, »wurde er unwillig mit seinen Jüngern und sprach zu ihnen: Lasst die kleinen Kinder zu Mir kommen, und wehrt ihnen nicht, denn solcher ist das Himmelreich! Wahrlich, ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht empfängt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen. Dann rief Er die Kinder zu sich, nahm sie auf Seinen Arm, legte Seine Hände auf sie und segnete sie.« (Markus 10:13-16; Matthäus 18:3,4; Lukas 18:15-17)

Wenn Jesus zu den Leuten sprach, erzählte Er ihnen häufig Geschichten und Gleichnisse, um ihnen zu helfen, Gottes Liebe zu verstehen. Er machte Seine Religion einfach, damit jedermann sie verstehen konnte. Er sagte den Leuten nie, dass sie eine Menge komplizierter und schwierig zu haltender Vorschriften und Gesetze befolgen müssten. Er wollte nur Liebe predigen und ein Beispiel der Liebe sein. Er sagte sogar, dass du alle Gesetze Gottes befolgen kannst, indem du nur zwei kleine Gebote hältst: »Liebe Gott von ganzen Herzen, und liebe deinen Nächsten wie dich selbst!« (Matthäus 22:37-40)

Gott selbst ist für uns Menschen einfach zu groß und zu gewaltig, und geht über unseren Verstand hinaus. Er ist der große Geist der Liebe, der dich und mich, diese wunderbare Welt und das gesamte Universum geschaffen hat. Doch weil Gott uns liebt, möchte Er, dass wir Ihn kennen- und lieben lernen. Um uns also Seine Liebe zu zeigen und um uns zu helfen, Ihn zu verstehen, sandte Er Seinen eigenen Sohn, Jesus, in Menschengestalt auf die Erde!

Jesus war wie ein Abbild Gottes, der uns zeigen sollte, wie Gott ist. Dieses Bild war ein Bild der Liebe, denn alles, was Jesus tat, war in Liebe. Er sprach von Liebe, zeigte Liebe und lebte Liebe. Aus Liebe gab Er schließlich Sein Leben für Dich und mich, damit wir Gottes Liebe und Vergebung kennenlernen können.

Jesus war anders als all die anderen religiösen Lehrer, die vor oder nach Ihm kamen. Sie alle redeten über Liebe und Gott, doch Jesus war Liebe und Er war der Sohn Gottes, deshalb wusste Er wirklich, wovon Er sprach!

Doch nicht jeder mochte, was Jesus sagte. In der Tat wurden einige reiche und mächtige religiöse Leiter Seiner Tage wütend auf Ihn. Sie bekamen große Angst vor Jesus, denn Er wurde bei den einfachen Leuten sehr beliebt. Seine Lehren befreiten die Leute von allen Traditionen und Kontrollen, die ihnen auferlegt worden waren.

Schließlich zwangen diese bösen Feinde der Liebe die römische Regierung, Jesus festzunehmen und zu töten. Als sie Ihn an ein Kreuz nagelten, war Sein Lebenswerk, Gottes Liebe zu verbreiten, scheinbar zu Ende. Doch schon drei Tage nach Seinem Begräbnis geschah etwas, das Seine Feinde schockierte und all Seinen Nachfolgern bewies, dass Er wirklich der Sohn Gottes war: Seine Auferstehung von den Toten!

Bevor Er heimkehrte, um bei Seinem Vater im Himmel zu sein, versprach Er, Seinen Geist in das Herz eines jeden zu senden, der Ihn liebt und an Ihn glaubt. So ist Er heute immer noch sehr lebendig, nicht nur im Himmel, sondern auch im Herzen und Leben von Millionen Seiner Kinder überall auf der Welt!

Genauso, wie Er die Kinder auf diesem Bild gerufen und Seine Arme für sie ausgebreitet hat, so ruft Er dich heute: »Komm zu Mir!« (Matthäus 11:28) Für alle, die Seine Liebe empfangen, hat Er nicht nur ein wundervolles, glückliches Leben für morgen versprochen, sondern auch eine viel bessere Welt: ein schönes Paradies, in dem es völligen Frieden und genug für alle geben wird!

In der Bibel steht, dass Jesus sehr bald zurückkommen wird, «in den Wolken des Himmels, mit großer Kraft und Herrlichkeit«, um all Seine Kinder von den bösen Kräften zu retten, die jetzt die Erde übernehmen. (Matthäus 24:29-31) Genau wie Jesus nach seiner Auferstehung einen neuen Superkörper erhielt, wird dann jeder, der Jesus liebt, auch einen neuen Superkörper erhalten!

Dann, nachdem er der ganzen Welt eine Gelegenheit gegeben hat, an Ihn zu glauben und Seine Lehre anzunehmen, wird Gott die Welt als eine wunderschöne neue Erde wiedererschaffen. Eine wunderbare neue Welt, genau wie der Garten Eden – am Anfang, als Gott alles in Vollendung erschuf.

Dort wird es keine gefährlichen und giftigen Tiere, Insekten oder Pflanzen und auch kein Ungeziefer mehr geben! Auf der ganzen Erde wird ein perfektes, warmes und mildes Klima herrschen. Überall werden wundervolle, grüne Hügellandschaften, Seen und Flüsse, Blumen, Bäume und Wiesen sein – ohne hässliche, schmutzige Städte und Fabriken des Menschen, ohne Waffen oder Luftverschmutzung.

In der Bibel steht, dass alle wilden und gefährlichen Tiere – wie Löwen, Tiger, Bären und Wölfe – dann zahm und Freunde des Menschen und Spielgefährten seiner Kinder sein werden! Die Tiere werden sich sogar mit uns Menschen und untereinander verständigen können, wie kurz nach der Schöpfung der Erde!

In jenen Tagen wird Gottes große, goldene Himmlische Stadt aus dem Weltraum herabkommen und auf der Erde landen. All Seine Kinder, die Ihn lieben und an Ihn glauben, werden dann mit Ihm zusammen dort leben! In ihren neuen himmlischen Superkörpern werden sie freier als die Vögel durch die Himmel fliegen können. Sie werden auch nie wieder Müdigkeit, Krankheit, Hunger oder Schmerz fühlen. Stattdessen genießen sie mit dem Herrn und miteinander für immer himmlisches Glück, unendliche Abenteuer und wunderbare Freuden. (Offenbarung 21 und 22)

Gehörst du zu Gottes Kindern, die mit Ihm in Seiner Himmlischen Stadt leben werden? Bist du »zu Jesus gekommen«? Wenn ja, so wird Er zu dir in dein Herz hineinkommen, um dir alles zu vergeben, was du jemals falsch gemacht hast. Er gib dir Sein wunderbares Geschenk des ewigen Lebens, damit du für immer mit Ihm in der großen, goldenen Himmlischen Stadt leben kannst!

Warum müssen wir zu Jesus kommen? Nun, wir haben alle Fehler gemacht und sind unartig und oft lieblos gewesen. Wir verdienen darum eine kräftige Strafe, und das macht Gott, unseren Himmlischen Vater, sehr traurig. Doch Jesus, Gottes Sohn, unser Großer Bruder, liebte uns und den Vater sehr und wusste, dass die Strafe uns und Ihm sehr wehtun würde. Darum wollte Er sie für uns auf sich nehmen. Gott ließ es zu und versprach, uns zu vergeben, wenn wir Jesus einfach lieben und Ihm für Seine Liebe und dafür, dass Er Sein Leben für uns gab, danken würden.

Du kannst Jesus Liebe und Vergebung jetzt gleich empfangen, indem du dieses kleine Gebet mitbetest: »Lieber Jesus, bitte vergib mir, dass ich böse gewesen bin und eine kräftige Strafe verdiene. Ich danke Dir, dass Du meine Strafe auf Dich genommen hast und für meine Sünden gestorben bist. Ich bitte Dich jetzt, lieber Jesus, in mein Herz zu kommen und mir Dein unbezahlbares Geschenk zu geben: ewiges, himmlisches Leben! Hilf mir, Dich zu lieben, Dein Wort zu lesen und anderen zu helfen, Dich auch kennenzulernen. Amen. Danke, dass Du mein Gebet hörst.«

Wenn du erst einmal Jesus in dein Herz gebeten hast, wird Er dein bester und engster Freund werden. Er ist ein Gefährte, der immer bei dir sein und dich niemals verlassen wird. Wenn du also Jesus in dein Herz bittest, wirst du nie mehr allein sein. Er wird deine Gebete immer hören, sich um dich kümmern, und du wirst Ihn und Seine Liebe niemals verlieren!

Gott segne dich! Wir lieben dich und würden sehr gerne von dir hören. Und wenn du Fragen hast, lass es uns wissen.

***

©1986/90 von The Family, Pf.3624, 8021 Zürich, Schweiz. Illustriert von Al Eastman, Max Belmont & Noel Lawrence. Text von David B. Berg & John Weaver

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s