Nur eine Frau

Nur eine Frau

Link zum Film:

https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL2ZpbG1taXR0d29jaCBpbSBlcnN0ZW4vYjg2YWIzZDYtYTgwZC00YmE1LWJjOWUtOWI0YzM4OTA0ODI0?devicetype=pc&embedded=true%2F

Erschütternd – das war alles was ich denken konnte, nachdem ich diesen Film gestern im Fernsehen sah. Ich war ziemlich aufgewühlt und eben erschüttert und doch war da diese Ruhe und Frieden tief in mir. Ich habe versucht, in diese Ruhe in mir hineinzufallen, in der Hoffnung, mich zu beruhigen um Schlafengehen zu können.

Dann kam mir in den Sinn: Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre. – 1.Johannes 3,8b

Jesus hat seinen Teil am Kreuz erfüllt, jetzt liegt es an uns, anderen Jesus nahe zu bringen, damit auch in ihnen dieses Versprechen war werden kann. Das ist der Grund, warum ich mich mit dem Islam befasse und mich an sie in Schriften wende. *Sieh Link am Ende

Ich habe diesen Vers vom Koran jetzt nicht bei der Hand, das Muslime anweist, selbst eine Lüge zu benützen, um Allah und ihre Religion zu schützen und zu verteidigen. Ich frage mich allerdings, was das für ein Gott ist, der seine Anbeter so etwas aufträgt, zu lügen?

Wo Wahrheit ist, kann nicht gleichzeitig Lüge sein. Und ist das nicht, was Anbeter eines Gottes nachstreben zu tun, so zu sein wie ihr Gott? Wenn also dein Gott dich anleitet, im Notfall zu lügen um ihn und deine Religion zu verteidigen, tut er das weil er selbst auch Lügen benützt um sich selbst zu verteidigen, z.B. dass er Gott ist, wenn er es tatsächlich nicht ist?

Warum sollte ein Gott, der doch All-Mächtig und All-wissend ist, es nötig haben, sich durch Lügen, Vorgeben und Betrügen verteidigen zu müssen, es sei denn, er ist nicht der wahre Gott?!? Trifft hier nicht wieder diese Weisheit zu:

Die Wahrheit hat weder Waffen nötig, um sich zu verteidigen, noch Gewalttätigkeit, um die Menschen zu zwingen, an sie zu glauben. Sie muss nur erscheinen, und sobald ihr Licht die Wolken, die sie verbergen, verscheucht hat, ist ihr Sieg gesichert.“ – Friedrich der Große (1712-1786) König von Preußen

Der wahre Gott ist absolut gerecht und er ist die Wahrheit selbst, in ihm ist absolut keine Lüge. Er gab durch Mose das Gebot, nicht zu lügen. Muslime zitieren gerne 2.Korinder 6 um zu beweisen, dass es die Christen sind die lügen und betrügen:

4 sondern in allem erweisen wir uns als Diener Gottes: in großer Geduld, in Bedrängnissen, in Nöten, in Ängsten, … in Ehre und Schande; in bösen Gerüchten und guten Gerüchten, als Verführer und doch wahrhaftig; sie triumphieren gerne damit, etwas gegen uns auf der Hand zu haben, doch denken sie nicht darüber nach, was der Vers wirklich bedeutet.

Wenn man in einer prekären Situation ist, ist es manchmal mehr schadhaft, die ganze Wahrheit aufzutischen, als nur einen Teil davon. Wenn man also nur Teil des Ganzen sagt, das in sich die Wahrheit ist, aber eben nicht alles ist, und das hilft die Situation zu besänftigen oder das Problem zu lösen, mögen wir wie Verführer dastehen und doch haben wir nicht gelogen, nur eben etwas vorenthalten – als Verführer und doch wahrhaftig;

Jesus selbst ermahnt uns: Mt 5,37 Euer Ja sei ein Ja, und euer Nein sei ein Nein. Jedes weitere Wort ist von Übel. – also nicht lügen. Wenn das ja richtig ist, dann sagt ja, wenn das nein die Wahrheit ist, dann sagt nein. Alles andere ist Lüge.

Wenn nun diese streng religiöse Familie vor dem Gericht lügt und Unwahrheiten beteuert, das aber OK mit Allah und ihrem Glauben ist, was ist das dann für ein Gott? Solch ein Gott muss doch dann in ihm selbst auch Lüge haben?

Die Bibel sagt uns: 2.Thessalonicher 2,9 Der Frevler aber wird kommen durch das Wirken des Satans mit großer Kraft und lügenhaften Zeichen und Wundern
10 und mit jeglicher Verführung zur Ungerechtigkeit bei denen, die verloren werden. Denn sie haben die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen, dass sie gerettet würden.
11 Und darum sendet ihnen Gott die Macht der Verführung, dass sie der Lüge glauben,
12 auf dass gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glaubten, sondern Lust hatten an der Ungerechtigkeit.

die Liebe zur Wahrheit – wir sollen also eine Liebe zur Wahrheit in uns haben, denn wenn wir die Wahrheit ablehnen, was haben wir dann noch übrig? Doch nur noch die Lüge. Das wiederum hat absolut nichts wie beim Islam damit zu tun hat, das es OK ist, Ungläubige anzulügen um deinen Ruf als Muslim zu retten.

Da ist eine andere Sache, die mir bei dem Film durch den Kopf ging; wie wichtig das Ansehen bei anderen für so viele Menschen ist, dass sie sogar dafür töten um ihren Ruf und das gute Ansehen wieder herzustellen.

Jesus erklärte das ‚Gott lieben‘ als das allerwichtigste, das höchste Gebot. Nochmals, wenn nun Menschen um ihres schlechten Rufes willen töten und lügen, um wieder gut vor Menschen dazustehen, lieben sie dann nicht die Ehre vor Menschen mehr als Gott bzw. wenn nicht, haben sie dann nicht einen Gott, in dem Mord und Lüge ist?

Jesus fügte zu dem Gott lieben dazu, dass den Nächsten lieben dem gleich ist, also auf derselben Wichtigkeitsstufe steht. Und jetzt schau dir den Kontrast an, was dieser Bruder  zu Evin in der Tram über die Leute dort sagte: „schau sie dir an, alles Ungläubige, also Kefr. Wir dürfen sie alle töten!“ – und sag mir jetzt nicht, dass das Fanatiker sind, denn das steht so im Koran! Jeder Muslim der das behauptet ist entweder ein Lügner oder er ist ein lauwarmer Muslim und es ist kein Wunder wenn er vor der IS weglaufen musste.

Was brauchen wir mehr Beweise dafür, dass der Gott Abrahams, der Gott der Bibel nicht der gleiche ist, wie der Gott des Islam!

– – –

Kommentare zu dem Film:

…Zudem erstaunt, dass bei genauerer Analyse der Opferzahlen fast 43% der Getöteten Männer sind – sei es, weil sie als neue Liebhaber einer als „befleckt“ geltenden Frau oder als Homosexueller ebenfalls in den Augen der Täter ihr Recht auf Weiterleben verwirkt hatten. – Man stelle sich das vor, im Islam brauchst du ein Recht auf Leben!

…Nur weil der (zumeist von Männern empfundene) gesellschaftlich tief verankerte Hass auf Frauen, die ein selbstbestimmtes Leben wählen, Dank der durch die 68er-Bewegung bei uns eingeleiteten Wandels in der Regel nicht (mehr) so offen, rücksichtlos und unwidersprochen zu Tage tritt, wie im Film, bedeutet das nicht, er wäre nicht mehr vorhanden oder hätte nie existiert. – Was derjenige also sagen will ist, dass unsere Kultur auch einmal so eingestellt war, wie es der Islam noch heute ist.

Mein Kommentar: Es gibt tatsächlich Frauen, die solch eine unterwürfige Rolle lieben und erwünschen. Ich kann es mir nur so erklären, dass es Frauen mit Komplexen sind, die froh sind, dass der Islam lehrt, dass alle Frauen schön sind – deshalb tragen ja auch alle die gleiche hässliche Kutte – und sie müssen es hassen, Verantwortung selbst tragen zu müssen, so können sie einfach sich an den Vater oder Mann lehnen  und alles auf die Männer abwälzen.

Oder es sind Frauen, die ihre Tradition mehr lieben als sich selbst. Selbst Aynur im Film konnte sich nicht von Familie und Tradition komplett lösen. Sie wollte mit einem Bein auf Freiheit und Selbstbestimmung stehen und mit dem anderen auf der familiären Tradition der Zugehörigkeit. Nur endete dieser Spagat tödlich. Ich frage mich, ob sie sich von ihrer  Familie, die sie sowieso als Tochter und Schwester verworfen hat, und Tradition hätte lösen können, wenn es möglich gewesen wäre, sie zum Christentum zu bekehren und sie in dieser neuen Gemeinschaft auch eine neue Familie gefunden hätte? Vielleicht hätte ihre neue christliche Familie dazu geraten, sich ihrer Familie gegenüber zu mäßigen, bis sie den Schritt weg aus der Stadt und weg von Familie vollzogen hat.

Das Risiko, einem Ehrenmord Opfer zu fallen, wäre wahrscheinlich trotzdem dagewesen…

– – –

Hast du als Christ jetzt die Einstellung, was gehen mich Muslime an? Einen schlafenden Hund soll man nicht wecken!

Was erwartet Jesus wirklich von jedem einzelnen Christen?

Bildergebnis für Jesus weeps the money changers

Doch dass wir genauso für unsere Überzeugung aufstehen, wie er es auch getan hat – doch mit viel Weisheit oder du riskierst auch Kreuzigung.

Und er erwartet doch, dass wir Markus 16,15 erfüllen – und es mit Weisheit erfüllen damit wir nicht vorzeitig aus diesem Amt herausbefördert werden.

Wenn ihr also Muslime kennt, fordert sie heraus, den Film sich anzuschauen und auch diesen Kommentar dazu zu lesen und Stellung dazu zu nehmen.

– – –

*https://esgibtkeinengott.com/category/2-gott-passt-in-keine-schublade/

Wenn Allah nun der „Listenreiche“ ist – Sure 3, 54 – der insbesondere immer wieder die Feinde des Islam überlistet, dann werden und sollen ihm seine Anhänger entsprechend nacheifern.Im Krieg sind List, Täuschung und Lüge zulässig. Muslime leben aber in einem ständigen Kampf mit den Ungläubigen, entweder im offenen oder im verdeckten. Deshalb sind Lüge, Wort- und Vertragsbruch und Betrug gegenüber Ungläubigen nicht verwerflich, keine Sünde, sondern zulässige bewundernswürdige List eines Muslims im Kampf gegen die Ungläubigen.

 „Wisse, dass die Lüge in sich nicht falsch ist. Wenn eine Lüge der einzige Weg ist, ein gutes Ergebnis zu erzielen, ist sie erlaubt. Daher müssen wir lügen, wenn die Wahrheit zu einem unangenehmen Ergebnis führt.“ – Al Ghazali (1059-1111)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s