Gott ausklügeln

Du musst Gott nicht verstehen, um ihn lieben zu können!

Niemand kann Gott jemals völlig verstehen. Es ist unmöglich, denn: „Meine Gedanken sind nicht eure Gedanken“, sagt der Herr, „und meine Wege sind nicht eure Wege. Denn so viel der Himmel höher ist als die Erde, so viel höher stehen meine Wege über euren Wegen und meine Gedanken über euren Gedanken. (Jesaja 55:8,9)  Vergiss es also Gott verstehen zu wollen. Hör auf, Ihn ergründen, auseinander nehmen und analysieren zu wollen! Nimm Ihn und Sein Wort einfach im Glauben an!

Jesus versuchte, es so einfach wie möglich zu machen und sagte: „Ich versichere euch: Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, werdet ihr nie ins Himmelreich kommen.“ (Matthäus 18:3) Ein Baby ist solch eine gute Illustration dafür, denn ein kleines Kind versteht Gott besser, als die meisten Erwachsenen. Noch bevor es sprechen gelernt hat, versteht es die einfachste und doch tiefgründigste Sache der Welt – Liebe. Es spürt einfach ihre Liebe, empfängt sie, reagiert auf sie und erwidert sie.

Die Bibel sagt uns: „Gott ist Geist“ (Johannes 4:24) und „Gott ist Liebe“. (1.Johannes 4:8) Er ist der eigentliche Geist der Liebe in deinem Herzen. Es ist unmöglich, Gott und Seine Liebe völlig zu begreifen und zu verstehen. Aber es ist möglich, Seine Liebe anzunehmen und Ihn ebenfalls zu lieben! Eine persönliche Verbindung mit dem Gott der Liebe herzustellen ist so einfach, dass viele Menschen es einfach nicht glauben können. Es ist nur eine Frage von voll Glaubens zu bitten und zu empfangen. – David Berg

– – –

Vertrauen ist eine wichtige Sache beim Glauben, ohne Vertrauen ist es unmöglich, vollständig glauben zu können. Zu Vertrauen wie ein Kind ist jedoch nicht jedermann gegeben. Als Kind würde ich sagen, hatte ich dieses Vertrauen, je älter ich jedoch wurde, umso mehr habe ich Dinge und auch Gott hinterfragt. Gleichzeitig jedoch bin ich nicht mehr in die Kirche gegangen und habe auch für mich selbst nicht mehr in der Bibel gelesen. Das Resultat war, dass ich bald so gut wie keinen Glauben mehr hatte. Das einzige was mir blieb, war ein Gott der anscheinend sehr weit weg ist und mich wahrscheinlich gar nicht wahrnimmt.

Bis mir jemand Jesus von neuem brachte, einen Jesus, der in meinem Herz leben wollte und mein engster, intimster Freund sein wollte. Dazu habe ich eine Schrift bekommen, die mir half Vertrauen in Gott aufzubauen, denn sie erklärte wie und was Gott ist.

Lest es hier:

http://esgibtkeinengott.com/2016/02/19/liebeslicht/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s